KFV Logo

Bürger

KFV Logo

Sirene / Warntöne

 

Sirenen warnen die Bevölkerung bei Katastrophen und Großschadensereignissen. Außerdem können sie die Feuerwehrkräfte alarmieren.

Der Rhein-Sieg-Kreis hat ein Sirenenwarnsystem, mit dem es möglich ist, Sie zeitnah auf Gefahren aufmerksam zu machen. Zur Prüfung der Funktionsfähigkeit und zu Ihrer Erinnerung werden die Sirenen halbjährlich im gesamten Rhein-Sieg-Kreis – nach vorheriger Ankündigung – probeweise in Betrieb genommen.

 

 

 

Im Folgenden stellen wir Ihnen die Warntöne vor.

 

Signal Warnung

Dauer: eine Minute
Ton: auf- und abschwellender Heulton
Bedeutung:
signalisiert Gefahr, die Bevölkerung ist aufgerufen das Radio einzuschalten.

Verhalten:

  • Geschlossene Räume aufsuchen
  • Fenster und Türen schließen, Klima- und Lüftungsanlagen ausschalten
  • Auf Lautsprecherdurchsagen oder weitergehende Hinweise achten, die über Radio Bonn/Rhein-Sieg und im weiteren Verlauf auch über WDR 2 ausgestrahlt werden: Radio Bonn/Rhein-Sieg: 97,8 Mhz (alternative Frequenzen: 91,2 / 94,2 / 97,8 / 99,9 / 104,2 / 107,9 Mhz) oder WDR 2 (100,4 Mhz)
  • Nachbarn unterrichten
  • Die Notrufnummern 110 und 112 nur bei wirklichen Notfällen anrufen!

              

Signal Entwarnung

Dauer: eine Minute
Ton:
Dauerton
Bedeutung:
signalisiert, dass die Gefahr vorüber ist.

Das Sirenensignal "Entwarnung" wird aktuell im Rhein-Sieg-Kreis nicht genutzt. Eine Entwarnung erfolgt über Lautsprecherdurchsagen oder das Radioprogramm von Radio Bonn/Rhein-Sieg.

 

Signal Feueralarm

Dauer: eine Minute
Ton: zweimal unterbrochener Dauerton. Es handelt sich um eine Tonfolge im 12-Sekunden-Rhythmus:
Ton – Pause – Ton – Pause – Ton.
Bedeutung: alarmiert die örtliche Feuerwehr

               

Auch wenn viele Feuerwehrleute heute über digitale Meldeempfänger alarmiert werden, hat dieses Signal nach wie vor seine Bedeutung. Es wird auch für den monatlichen Probealarm der Feuerwehr verwendet.

 

Ob es sich um einen Probealarm oder eine reale Warnmeldung handelt, teilt heute auch die kostenlose Warn-App NINA mit. Nutzer von Smartphones erhalten durch die installierte App direkt die Warnungen zu Großbränden, Unfällen mit Gefahrstoffen oder ähnlichen Unglücksfällen. Die Warnmeldungen, auch bei Probealarm, beziehen sich dann auf den eingestellten Ort oder den aktuellen Standort – je nach Einstellung.

 

Weitere Informationen zur Warn-App Nina finden Sie auch unter Bürger -> Informationen -> Warn-App NINA auf unserer Internetseite oder beim Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe unter Warn-App NINA

Für PC-Nutzer gibt es über die Internetseite Warnung für PC-Nutzer analog zur Warn-App "NINA" die Möglichkeit die Warnmeldungen zu empfangen.

Im Notfall wählen Sie:

 112

 


 

Bitte denken Sie an die Rauchmelder-Pflicht!