KFV Logo

Feuerwehren

KFV Logo

Feuerwehren 01-019

Aktuell gibt es im Verbandsgebiet und somit im Rhein-Sieg-Kreis 19 freiwillige Feuerwehren. Diese bestehen alle hauptsächlich nur durch das Engagement ehrenamtlicher Feuerwehrleute. Darunter sind zahlreiche Frauen und Männer, die im Einsatzfall ihre eigene Freizeit zurückstellen, um anderen Menschen zu helfen. Weiterhin ist es mit der Einsatzzeit nicht getan, denn um wirklich helfen zu können, brauchen sie alle eine fundierte Ausbildung inklusive zahlreicher Übungsstunden.

 

Anhand unserer Übersichtskarte gelangen Sie direkt auf die Internetseiten der Feuerwehren in den 19 Kommunen und Städten.

Werkfeuerwehren

Die Industriebetriebe der Evonik GmbH und Siegwerk Farbenfabrik unterhalten je eine Werkfeuerwehr, die Mitglied im Kreisfeuerwehrverband ist.

 

Werkfeuerwehren – wie alles begann

Ein Satzungsänderungsbeschluss vom 3. Mai 1981 ermöglichte erstmals die Aufnahme einer Werkfeuerwehr in den Verband. Anlass für die Satzungsänderung war der Aufnahmeantrag der anerkannten Werkfeuerwehr Dynamit Nobel AG in Troisdorf. Nach ihr folgten in den achtziger Jahren die Werkfeuerwehren der Dynamit Nobel AG Niederkassel-Lülsdorf und des Siegwerks in Siegburg.

 

Die Wurzeln der Werkfeuerwehren im Rhein-Sieg-Kreis reichen bis in das Jahr 1910 zurück. Die damals als „Freiwillige Feuerwehr in der RWS (Rheinisch-Westfälische-Sprengstoff-Gesellschaft in Troisdorf)“ gegründete freiwillige Einheit wurde schon 1913 um eine Berufsfeuerwehr ergänzt und am 25. Juni 1920 als Werkfeuerwehr mit hoheitlichen Aufgaben behördlich anerkannt. Nach dem Zusammenbruch 1945 wurde sie neu aufgebaut und erhielt am 25. März 1958 nach dem Inkrafttreten des Feuerschutz- und Hilfeleistungsgesetzes erneut die staatliche Anerkennung als Werkfeuerwehr durch den Regierungspräsidenten in Köln.

AKTUELLES

 

 

Ab sofort gibt es eine neue Ausgabe unserer Verbandszeitung Feuermelder".

Informationen sowie die pdf-Datei finden Sie hier.